Features


Beispiele meiner Radio-Features



Bayern2Radio - Katholische Welt - gesendet am 28.02.2016
Zwischen Welcome und Pegida - Die befremdliche Angst vor dem Fremden

Xenophobie lautet der Fachausdruck für jenes Phänomen, das in Zeiten steigender Flüchtlingsströme wieder hochaktuell ist. Dahinter verbirgt sich die Angst vor Menschen, die so ganz „anders“ sind als man selbst. Eine Angst, die Ablehnung erzeugt und sich schlimmstenfalls bis zum mörderischen Fremdenhass steigern kann. 



Bayern2Radio - Evangelische Perspektiven - gesendet am 09.04.2012
Ich fühle das, was du nicht sagst - Die Kunst der Empathie

Erst in jüngster Zeit machten Neurobiologen eine sensationelle Entdeckung: Spiegelneuronen im Gehirn scheinen bei der Entstehung von Empathie eine wichtige Rolle zu spielen. Aber  – was ist Empathie überhaupt? Und - kann man Empathie lernen?



Bayern2Radio - Katholische Welt - gesendet am 05.02.2012
Wenn aus Adam Eva wird - Transsexuelle über ihr gefühltes Geschlecht

Transsexuelle haben das Gefühl, im „falschen Körper“ zu leben. Oft haben sie einen jahrzehntelangen Leidensweg hinter sich, bis sie sich zu einer Geschlechtsumwandlung entschließen. Doch trotz der inzwischen gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse weiß weder die katholische noch die evangelische Kirche, wie sie mit diesem Problem umgehen soll.



Bayern2Radio - Evangelische Perspektiven - gesendet am 29.01.2012
Wut, Scham und Schuldgefühle - Vom schwierigen Umgang mit dem Suizid eines Angehörigen

Etwa 10.000 Menschen nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben. Damit gibt es hierzulande mehr Suizidanten als Unfalltote. Wer einen Angehörigen durch Suizid verloren hat, ist häufig selbst suizidgefährdet. Viele Angehörige quälen sich mit der Frage, ob sie die Anzeichen für einen drohenden Suizid übersehen haben und deshalb mit verantwortlich sind für den Freitod des Partners, des Kindes oder der Freundin. Und dann ist da noch die ohnmächtige Wut, die in manchen Stunden der Verzweiflung immer wieder hochkomm



Bayern2Radio - radioWissen - gesendet am 23.12.2011
Jenseits von Gott - Woran glaubt ein Atheist?

Das neu gewonnene Selbstbewusstsein der Atheisten ist die Antwort auf den christlichen Fundamentalismus, der in den vergangenen Jahren vor allem in Amerika fröhliche Urständ feierte. Atheisten wollen deutlich machen, dass man auch „gottlos glücklich“ sein kann und dass auch die „Ungläubigen“ ein Recht auf eine stärkere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit haben. Doch muss der Mensch nicht irgend etwas glauben? Aber wenn ein Atheist nicht an Gott glaubt -- woran glaubt er dann? Was gibt seinem Leben Halt und Sinn?



Bayern2Radio - radioZeitreisen - gesendet am 13.07.2011
Nacht der Schande - Das Pogrom an den Istanbuler Griechen

Vom 6. auf den 7. September 1955 zogen johlende Horden plündernd und brandschatzend durch Istanbul. Sie hatten es auf die dort lebende griechische Minderheit abgesehen. Der Mob verwüstete griechische Geschäfte,  Kirchen und Schulen. Das Pogrom war der Anfang vom Ende des Istanbuler Griechentums.      [lesen PDF]



Bayern2Radio - Evangelische Perspektiven - gesendet am 26. September 2004
Entschleunigung – Erfahrungen mit einer alternativen Lebensweise

„Ich habe keine Zeit“. Dieser Satz scheint immer mehr zur Devise unserer Zeit zu werden. Zeitmangel ist eines der größten Probleme, mit denen sich der Mensch heute konfrontiert sieht. Schon Kinder haben einen so vollen Terminkalender, dass ihnen kaum noch Zeit zur Muße, zum Spielen, zur langen Weile, bleibt. Frühförderung heißt das Zauberwort – und setzt Eltern und Kinder unter Druck.     [lesen PDF]



Bayern2Radio - Geschichte und Geschichten - gesendet am 9.12.2000
Auf der Suche nach der Unsterblichkeit
Der Tod des ersten chinesischen Kaisers Quin Shihuangdi

Quin Shihuangdi, der erste chinesische Kaiser, war besessen von der Angst, eines Tages sterben zu müssen. Er hatte Großes geleistet; und nicht nur seine Untertanen – auch er selbst hielt sich für einen Gott…      [lesen PDF]